Samstag, 18. Januar 2014

Sarah J. Maas - Throne of Glass : Die Erwählte (Rezension)







                                                               Klappetext:


                            
                                        "Etwas Böses wohnt in diesem Schloss,
                                     so böse, dass selbst die Sterne zittern", erklärte
                                          Prinz Dorian. "Du musst es aufhalten.
                                         Du musst diesen Wettkampf gewinnen."
      
                     
                                                       Zwei Männer lieben sie.
                                                  Das gesamte Land fürchtet sie.
                                                           Nur sie kann das
                                                           Königreich retten:
                                                         Celaena Sardothien

                                            


                                                                   Inhalt:

  Die Geschichte spielt in Adarlan, einem Land in Erilea. Die 18-Jährige Assassinin Celaena Sardothien wurde vor einem Jahr, als sie gefagen genommen wurde,  in die Minen von Endvier geschickt. Chaol Westfall, der Captain der königlichen Garde, holt sie von dort ab und bring sie zu Kronprinz Dorian Havilliard. Dieser schlägt ihr einen Handel vor. Sie soll an einem Wettkampf teilnehmen, dessen Sieger der Champion des Königs wird, vier Jahre lang im Dienst der Krone Aufträge erfüllt und dann für immer frei ist. Celaena willigt ein und reist mit Dorian und Chaol nach Rifthold zum gläsernen Schloss, wo der Wettkampf stattfinden soll. Sie muss, zuammen mit 23 kampferprobten Männer allerlei Prüfungen bestehen. Celaena wird den anderen als Lillian Gordaina vorgestellt, da niemand das wahre Alter von Ardalans bester und bekanntester Assassinin kennt und das auch so bleiben soll.                                                                                                                             Mit der Zeit werden immer wieder tote Teilnehmer aufgefunden. Sie sind grausam zerfetzt und auf dem Boden sind Klauenspuren zu entdecken. Außerdem taucht die Eyllwe-Prinzessin Nehemia auf, mit der ich Celaena anfreundet. Auch ihr Verhältnis zu Chaol und dem Kronprinzen bessert sich.    Aber als bald ein Teilnehmer nach dem anderen ermordet wird, weiß Celaena, dass sie denjenigen, der dafür verantwortlich ist, finden muss. Und zwar, bevor es zu spät ist.


                                                             Meine Meinung:

"Throne of Glass" hat mich positiv überrascht. Als ich angefangen habe, es zu lesen, wusste ich nicht wirklich viel über die Geschichte. Jetzt weiß ich mehr.  Zum Beispiel, dass es früher mal Magie gab, die aber dann vom König verboten wurde. Als dann Nehemia auftaucht, wusste ich auch erst nicht, was "Eyllwe" ist. Aber dann wird relativ schnell klar, dass es ein Land ist, in dem man eine andere Sprache spricht, als in Adarlan. Ich gebe zu, dass die Geschichte ganz anders war, als ich es mir vorgestellt habe.                                                                                                                                     Die Autorin schafft es, zwei Seiten von Celaena darzustellen. Anfangs ist es mehr die Seite, die immer noch daran denkt, wann und wie sie am besten aus dem Glasschloss entkommen kann. Die andere Seite entwickelt langsam Gefühle für Prinz Dorian und ist mehr die Seite, die Freunde und Personen, denen sie vertrauen kann, finden will. Das einzige Seltsame war, dass sich Celaena und der Kronprinz mit "Ihr" ansprechen. Ebenso wie Celaena und Chaol. Und das bleibt die ganze Zeit so, selbst als sie und der Prinz sich viel näher kommen. Aber ich lebe nicht in Adarlan und vielleicht ist es dort ja so gebräuchlich... :)
Ansonsten habe ich gar nichts an diesem Buch auszusetzen.


                                                              Zusätzliche Infos:


                                         Verlag: dtv (deutscher Taschenbuch Verlag)
                                                             Seitenanzahl: 476
                                                                 Preis: 17, 95 €
                             Fortsetzung: Crown of Midnight (gibt es aber erst auf Englisch)
                               Vorgeschichte: Celaenas Geschichte : Throne of Glass 1-4












Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension, mal schauen ob ich das Buch noch lese. Eigentlich spricht mich der Klappentext eher nicht so an, aber nach deiner Rezension muss ich es vielleicht doch mal lesen :)

    Ich habe übrigens gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich gut. Da kann ich ja gar nicht anders, als Leserin zu werden. Vielleicht hast du ja Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen, ich würde mich freuen :)

    Liebe Grüße,
    Livi ♥
    liviliest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich auf den zweiten Band, denn mir hat der erste auch super gefallen. Leider bin ich kein Fan der deutschen Cover. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich freu mich auch schon auf den zweiten Teil !!!!!
      Beim Cover bin ich deiner Meinung. Es ist nicht wirklich schlimm, aber das englische ist auf jeden Fall schöner...:)

      LG, Nina

      Löschen
  3. Hallo,

    eine tolle Rezi :) "Throne of Glass" steht auch auf meiner Wuli, muss ich bald mal lesen. :)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  4. Mach das, es lohnt sich auf jeden Fall !!!! :)

    LG, Nina

    AntwortenLöschen